Effizienzbestie schlägt Angstgegner

Letztes Jahr hatte Nürnberg eine Chancenverwertungsquote von 19 Prozent, letzter Platz. Für zwei Tore in einem Spiel hätten das elf Chancen sein müssen, gestern reichten genau diese zwei Chancen für ein 2-0 bei DEM Pokalschreck überhaupt, Eintracht Trier. Rot-Weiß-Oberhausen geriet in Hamburg unter die Reeder, der Club trotzte den Promikillern an der Mosel und sieht jetzt den erschreckend gut aufgelegten Gladbachern entgegen.

Teilen mit:

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Effizienzbestie schlägt Angstgegner"

Kommentar verfassen

Geert H
Gast

Victoria, der Oberhausen-Bezwinger, hätte gar nicht in den DFB-Pokal einziehen dürfen. Im Hamburger Landeswettbewerb 2009/10 hat der Schiri stark nachgeholfen. Willentlich, wie es anmutete.

wpDiscuz