Rumänien zieht vorbei

Das tolle am Kapitalismus ist das Leistungsprinzip. Wer gut ist, kommt nach oben, wer schlecht ist, verliert einen Champions-League-Platz an die zauberhaften Balkanbrasilianer. Sollte das so bleiben, wird Kim Il McRummenigge persönlich dafür sorgen, dass EU und UEFA in Zukunft ohne Rumänien stattfinden. Liegt ja eigentlich eh in Asien dieses Land. Drei (3!) israelische Team haben noch Chancen auf den UEFA-Cup. Und vielleicht schafft es ja auch eines der tapferen bosnischen Teams bis in die Gruppenphase. Bei meiner Schwäche für Menschen aus Bosnien (Barbarez, Misimovic, Bajramovic u.a. außer Brazzo) würde mir das gut gefallen.

Teilen mit:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Kommentar verfassen

wpDiscuz